()
  • Filter by:
  • Filter by fungi
  • Filter by virus
  • Filter by mite
  • Filter by bacteria
  • Filter by insect
  • Filter by deficiency

Rutensterben

Rutensterben

Didymella applanata

fungi

Auf einen Blick

    Blau-violette Flecken auf den TriebenRinde platzt aufSporenlager an den betroffenen Stellen

Betroffene Arten: %1$s

· Himbeere

Symptome

An den Trieben entstehen blau-violette Flecken und die Rinde platzt auf. Im weiteren Verlauf bilden sich die Sporenlager als Pusteln aus. Es kommt zu frühzeitigem Blattfall und im Frühjahr treiben die befallenen Triebe nicht mehr aus.

Auslöser

Bei feuchtem Wetter dringt der Erreger im Frühjahr in die Pflanze ein. Der Pilz überwintert in den betroffenen Trieben.

Biologische Behandlung

Entfernen Sie die befallen Ruten. Führen Sie der Pflanze Stärkungsmittel wie Brennnesseljauche und/oder Schachtelhalmbrühe zu (Infos - Alternative Pflanzenschutzmittel). Dadurch werden die Pflanzen widerstandfähiger und können bei einer Infektion den Pilz besser bekämpfen.

Chemische Behandlung

Fungizide basierend auf Schwefel oder Difenoconazol können zur Bekämpfung eingesetzt werden.

Präventive Maßnahmen

    Achten Sie auf einen ausgeglichene NährstoffversorgungVermeiden Sie Verletzungen der PflanzeAchten Sie auf genügend Platz zwischen den PflanzenGeben Sie Pflanzenstärkungsmittel