()
  • Filter by:
  • Filter by fungi
  • Filter by virus
  • Filter by mite
  • Filter by bacteria
  • Filter by insect
  • Filter by deficiency

Blattfallkrankheit

Blattfallkrankheit

Drepanopeziza ribis

fungi

Auf einen Blick

    Punktartige dunkle BlattfleckenSpäter flächige FleckenBlattränder rollen sich nach obenVorzeitiger Blattfall

Betroffene Arten: %1$s

· Stachelbeere · Johannisbeere

Symptome

Die Blätter weisen punktartige dunkle Blattflecken auf, die später zusammenfließen und sich mehr oder weniger über das gesamte Blatt ausbreiten. Die Blattränder rollen sich nach oben und vertrocknen. Die befallenen Blätter fallen vorzeitig ab, so dass die Sträucher schon nach der Ernte im Juli weitgehend entlaubt sind.

Auslöser

Die Blattfallkrankheit wird durch einen Pilz verursacht, der auf abgefallenen Blättern überwintert. Im Frühjahr bilden sich auf dem Falllaub Sporen, die vom Wind auf junge Blätter getragen werden und dort zu den ersten Infektionen führen. Bei feuchter Witterung bildet der Pilz auf den befallenen Blättern erneut Sporen, die für eine Ausbreitung der Krankheit sorgen.

Biologische Behandlung

Sobald Sie die ersten Flecken bemerken, sollten alle befallenen Blätter abgeschnitten werden. Auch Falllaub muss entfernt werden. Sie können versuchen, der Krankheit mit Knoblauchbrühe entgegenzuwirken (Infos - Alternative Pflanzenschutzmittel).

Chemische Behandlung

Eine direkte Bekämpfung der Krankheit mit Fungiziden ist nicht möglich, da für den Haus- und Kleingarten derzeit keine wirksamen Mittel zugelassen sind.

Präventive Maßnahmen

    Entsorgen Sie alle befallen BlätterBeschneiden sie die Sträucher regelmäßig um einge gute Durchlüftung zu fördernWählen Sie resistente Sorte bei NeupflanzungenJohannisbeersorten: z.bRote Holländer, RovadaStachelbeersorten: z.BInvicta, Mucurines, Reflamba