Säulenrost

  • Symptome

  • Auslöser

  • Biologische Behandlung

  • Chemische Behandlung

  • Präventive Maßnahmen

Säulenrost

Cronartium ribicola

Pilz


Auf einen Blick

  • Gelbe Flecken auf der Blattoberseite.
  • An der Blattunterseite treten Pusteln und Säulen auf.

betroffene Kulturen:

Johannisbeere

Symptome

Ab Mitte Juni sind die Blattoberseiten mit gelben Flecken bedeckt und die Blattunterseite ist mit gelblichen Pusteln versehen. Auf der Blattunterseite bilden sich ab Mitte August braun-gelbe Pilzsäulen. Die Blätter fallen anschließend ab.

Auslöser

Der Säulenrost ist keine schwerwiegende Krankheiten für Nebenwirte wie Johannisbeere und Stachelbeere - jedoch für die Kiefer, den Hauptwirt. Die Sporen werden durch den Wind transportiert und gelangen so zum Hauptwirt. Feuchtigkeit fördert die Ausbreitung des Pilzes.

Biologische Behandlung

Entfernen Sie schnellstmöglich das befallene Laub aus dem Garten. Die befallenen Stellen sollten Sie zurückschneiden.

Chemische Behandlung

Fungizide basierend auf Tebuconazol, Tebuconazol + Trifloxystrobin, Azoxystrobin, Difenoconazol oder Metiram können zur Behandlung von Säulenrost eingesetzt werden.

Präventive Maßnahmen

Achten Sie auf eine gute Durchlüftung der Pflanzen.,Lassen Sie genügend Platz zwischen den Pflanzen.,Pflanzen sie nicht zu nah an Kieferbäumen.,Pflanzen Sie weniger anfällige Sorten.